Studium Wirtschaftspsychologie - Schwerpunkt Personal- und Organisationsentwicklung

Im Management setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass nicht nur ökonomische Gesetze den Unternehmenserfolg garantieren. Vielmehr sind in der unternehmerischen Tätigkeit auch kommunikative, psychologische und fachspezifische Kompetenzen gefragt. Der Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie verbindet betriebswirtschaftliches Wissen mit psychologischer Fachkompetenz und bereitet gezielt auf die Praxisfelder von Personal- und Organisationsentwicklern in Unternehmen und Institutionen vor. Der Masterstudiengang richtet sich an Bachelorabsolventen aus psychologischen Studiengängen, die Interesse am Management von Personal und Organisationen haben und an Praktiker aus diesen Bereichen mit betriebswirtschaftlichem Abschluss.

Inhaltlich ist der Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie auf die psychologischen Grundlagen der Arbeit mit Personal und Organisationen ausgerichtet. Dabei geht es um die Führung und Beratung von Mitarbeitern, Teams und Institutionen.

Die Aufgaben von Psychologen in der Personal- und Organisationsentwicklung liegen im Wesentlichen in der fundierten Erforschung, Begleitung und Beratung von Veränderungsprozessen in Unternehmen. Daher werden im Studium neben methodischen Forschungs- und Beratungskompetenzen insbesondere systemische, diagnostische wie auch sozial-kommunikative Kompetenzen vermittelt.

> Weitere Informationen als PDF downloaden

Schneller Überblick