Sie sind hier:

Finanzierung

Der richtige Weg der Studienfinanzierung hängt immer von der individuellen Situation ab. Wir haben Ihnen einige Informationen zusammengestellt, um die Entscheidung zu erleichtern.

Stipendien

Ein Stipendium ist in der Regel die finanzielle Unterstützung des Studiums durch eine Stiftung, einen Verein oder ein Unternehmen. Dabei gibt es verschiedene Kategorien.

Der Bewerber muss meist ein Auswahlverfahren durchlaufen und gewisse Kriterien erfüllen. Während bestimmte Organisationen auf der Basis von Leistungen ihre Bewerber aussuchen, zählt für andere vorrangig das ehrenamtliche Engagement.

Vollstipendien: Vollstipendien enthalten die Lebenshaltungskosten, nicht selten auch einen Miet- oder Bücherzuschuss. Nicht alle Stiftungen bieten diese Stipendien an. Je größer die Stiftung, desto höher sind in der Regel auch die monatlichen Förderungsbeträge.

Auslandsstipendien: Um ein Semester im Ausland zu verbringen, ist eine finanzielle Unterstützung meist unumgänglich. Auslandsstipendien ist häufig entweder länder- oder kontinentalspezifisch. Darüber hinaus gelten zumeist Beschränkungen für Studiengänge.

Projekt-/Forschungsstipendien: Forschungsstipendien werden vorzugsweise von kleineren Unternehmen oder Stiftungen gefördert. Diese haben ein Themengebiet, welches einer Nachforschung bedarf. Darüber hinaus sind allgemeine Förderungen für Forschungen spezifischer Fachrichtungen vertreten.

Stipendien für Studiengebühren: Eine zusätzliche Kategorie, die nicht selten in Vollstipendien inbegriffen ist, ist die Übernahme von Studiengebühren.

Jede Stiftung folgt einem eigenen Leitprofil. Sie sollten sich mit diesem identifizieren, und es widerspiegeln können. Gerade bei einer Bewerbung ist es wichtig, auf die jeweiligen Ideale einzugehen und diese überzeugend zu vertreten. Einige Leitmotive sind soziales Engagement, kirchliches Engagement, politische Richtungen oder die Herkunft (ob aus dem Ausland, einem Bundesland oder Städten, die Förderungen anbieten).

Weitere Punkte, die bei der Vergabe berücksichtigt werden, sind meist schulische oder universitäre Leistungen und finanzielle Bedürftigkeit. Wir empfehlen zuerst die Auswahl der Stiftung und im Anschluss das Einsenden einer spezifischen Bewerbung. Hilfen für den Inhalt Ihrer Bewerbung finden Sie, wenn Sie nach den ausgewählten Stiftungen und Bewerbungen im Internet recherchieren.

Eine Liste relevanter Stiftungen haben wir hier für Sie zur Verfügung gestellt.

Für detaillierte Anfragen kontaktieren Sie bitte das Career Center oder nutzen Sie den Stipendienlotsen.

Studienkredite

Viele Banken und Sparkassen bieten Bildungskredite an, die einen relativ niedrigen Zinssatz haben und eine lange Rückzahlungszeit einräumen.

Ein Studienkredit ist die Aufnahme eines Kredites speziell für Bildung im schulischen und universitären Bereich. Dabei legen Sie selbst in einem Verhandlungsverfahren mit der Bank Ihrer Wahl die Konditionen fest. Diese beinhalten die Laufzeit, die Auszahlungsrate (und damit auch die Gesamtsumme) und daraus resultierend die Rückzahlung und den Zinssatz.

Viele Banken und Sparkassen bieten Bildungskredite an, die einen relativ niedrigen Zinssatz haben und eine lange Rückzahlungszeit einräumen. In der Regel ist die Rückzahlung nach einer „Cool-Down-Zeit“ im Anschluss Ihres Studiums in festen Beträgen abzuleisten.

Eine Übersicht einiger Kreditvergabestellen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

BAföG

Das BAföG ist für viele Studierende eine gute Finanzierungsmöglichkeit. Die Bewilligung hängt meist vom eigenen und vom elterlichen Einkommen ab – ein Versuch lohnt sich jedoch immer. BAföG besteht zu 50 Prozent aus Darlehen, welches erst einige Zeit nach dem Studium zurückgezahlt werden muss.

Eine Ablehnung des BAföGs ist oftmals hinreichendes Kriterium zur Bewilligung von Wohngeldanträgen.

Bildungsfonds

Eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung ist die Förderung über einen Bildungsfond. Das Besondere an Bildungsfonds ist die einkommensabhängige Rückzahlung.

Weitere Informationen