Datenschutzeinstellungen

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einstellungen zu widerrufen. Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: Indem Sie auf "Ich akzeptiere" klicken, willigen Sie zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie auf "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" klicken, findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Google-Tag-Manager
Technischer Name _dc_gtm_UA-12224405-1,_ga,_ga_SF4JZ18XC1,_gcl_au,_gid
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Tracking
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name Youtube
Technischer Name YSC,
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 14
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Youtube-Player Funktion
Erlaubt

Medien­psychologie (M.Sc.)

Ein modernes Leben ohne Medien und digitale Kommunikation ist heute nicht mehr vorstellbar. Ob Google, Facebook & Co., Big Data, KI, das Internet der Dinge oder die klassisch-traditionellen Medien – die Medienwirtschaft braucht professionelle Strategien auf der Basis gesicherter Erkenntnisse. Neben einer differenzierten Analyse der Mediennutzung und Rezeption bietet das Berufsfeld von Medienpsychologen Kompetenzen bei der Entwicklung neuer Medienformate und -inhalte, der Erfolgsprognose für Werbekampagnen und neue Online-Plattformen sowie den kritische Blick darauf, wie die Medien den Menschen in ihrem Alltag und ihrer Kultur gerecht werden können.

KEY INFORMATION

Studienbeginn:
01. Oktober
(ab Wintersemester 2022/23)

Studienmodell/-dauer:
Vollzeit/4 Semester

Studiengebühren:
590 €/Monat

Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)

CONTENT

  • Medienwirkungsforschung und -kontrolle (Klassische und Neue Medien)
  • Format- und Wirkungsanalyse
  • Analyse von Gaming-Formaten
  • Social Media Analysen
  • Werbemittelanalyse und Konzeption von Beeinflussungs-Kampagnen
  • Zuschauer- und Programmforschung
  • Strategische Planung von Inhalten und Formaten
  • Produktionsplanung und -begleitung (Format- und Stoffentwicklung)
  • Akzeptanzforschung und Kulturanalysen (Auswirkungen digitalen Wandels)
  • Analyse und Behandlung von Störungsformen im Umgang mit Medien
  • Medienkompetenz-Entwicklung
  • Beratung und Coaching von Medienschaffenden
  • Unterstützung von Medienunternehmen im Change- und Innovationsprozess

OVERVIEW

Individueller Einstieg
Der Masterstudiengang Medienpsychologie verbindet Kommunikations- und Medienwissenschaften mit den Bereichen psychologischer Forschung und Beratung. Je nach den im Bachelorstudium erworbenen Kenntnissen liegen die Studienschwerpunkte in den Einstiegsmodulen im Bereich von grundlagenpsychologischen oder Beratungskompetenzen. Dabei vermittelt das Studium insbesondere die notwendigen medienpsychologischen Theorien und Methoden für die verschiedenen Tätigkeitsbereiche.

Kulturpsychologischer Schwerpunkt
Bundesweit einzigartig ist der kultur- und tiefenpsychologische (morphologische) Schwerpunkt auf Basis qualitativer Methoden. Die kulturpsychologische Perspektive beschreibt und analysiert Medien konsequent in ihren alltäglichen und unbewussten Wirksamkeiten. Der morphologische Ansatz betrachtet den Umgang mit Medien insbesondere als Bildung von Mustern in stetem Wandel. In Kombination mit den Positionen und Sichtweisen der Medienpsychologie mit naturwissenschaftlicher Prägung erwerben Sie so ein breites Methodenspektrum, um Medien und Kommunikation in ihren relevanten Zusammenhängen zu verstehen.

Praxisbezug
Medienpsychologie an der BSP erschließt unter ausdrücklichem Einbezug medien-ethischer Fragestellungen eine tragfähige Perspektive für den qualifizierten Berufseinstieg in den Bereichen Medien, Werbung und Kommunikation. Ein starkes Dozentennetzwerk sorgt für spannende Einblicke in den konkreten beruflichen Alltag. Fester Bestandteil des Studiums ist zudem die Projektarbeit in Unternehmen.

Standortvorteil Hamburg
Als Absolvierende des Masterstudienganges Medienpsychologie an der BSP Campus Hamburg profitieren Sie von der Medienhauptstadt Hamburg. Diese verfügt als führender europäischer Medien- und Kreativstandort über eine einzigartige Dichte von modernen Medien- und Kommunikationsunternehmen. Führende Wirtschaftsinstitute beobachten einen signifikanten Anstieg an einschlägigen Stellenangeboten und prognostizieren eine Vielzahl von Unternehmensgründungen im Medien- und Kommunikationsbereich.

Intensivberatung
Die kultur- und tiefenpsychologische Vertiefungsrichtung setzt sich fort im Konzept der Intensivberatung. Der Wahlpflichtbereich Morphologische Beratung kann im zweiten Studienjahr optional durch zusätzliche Module vertieft werden. Die Ausbildung schließt mit einem Zertifikat in »Analytischer Intensivberatung« ab.

STUDY PLAN

DOUBLE DEGREE

Zwei Psychologie Master in nur 3 Jahren
 

Das Masterangebot der Medienpsychologie an der BSP ist so konzipiert, dass Absolventen des Masterstudienganges in nur einem weiteren Jahr am Campus Hamburg und am Campus Berlin einen weiteren Masterabschluss erlangen können.

Die Masterprogramme bauen inhaltlich alle auf den Grundlagen der allgemeinen Fachkompetenz im Management, der psychologischen Fachkompetenz und der Methodenkompetenz auf, so dass diese Studieninhalte in einem zweiten Master anerkannt werden können.

In zwei Semestern erlangen Sie die berufsfeldbezogene Handlungskompetenz des gewählten weiteren Masterstudienganges und stellen Ihre Kompetenzen in der abschließenden Masterarbeit unter Beweis.

Das Psychologie-Masterprogramm

Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) – Schwerpunkt Personal- und Organisationsentwicklung
Ganzheitliches Verständnis von der Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen und Institutionen

Sportpsychologie (M.Sc.)
Beratungskompetenz nicht nur im Spitzensport, sondern auch in der Wirtschaft

ADMISSION

  • einschlägiger berufsqualifizierender Hochschulabschluss gemäß §10BerlHG
  • abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Bachelorstudium oder
  • abgeschlossenes künstlerisches oder kunstwissenschaftliches Bachelorstudium